Nachgewiesen: Welche Kreativtechniken Ihre Verkaufszahlen steigern

By 6. Januar 2018Allgemein

Einladung: Wir nehmen Anfragen zur Studienteilnahme ihrer Marke bis 31. Januar 2018 entgegen

Unsere Gruppenstudie „Creative.AI“ hat in 2017 in sechs verschiedenen Produktkategorien offengelegt, wie Kreativtechniken und Emotionale Trigger in den Kategorien wirken und welche Ansätze Verkaufszahlen kurz und langfristig treiben.

In 2018 erweitern wir diesen Ansatz, indem wir nicht lediglich den Zusammenhang zur Kauf-Intention herstellen. Intention und Kauf korrelieren im Mittel zwar mit guten 0.5. Je nach Produktkategorie und Messansatz variiert die Korrelation jedoch zwischen 0,15 und 0,9. Wir werden für Ihre Kategorie  die konkrete Wirkung auf tatsächliche Käufe nachweisen, den Wirkzusammenhang offenlegen und damit die Prognoseleistung maximieren.

Mit ihrer Teilnahme an der Gruppenstudie profitieren Sie von folgenden Besonderheiten:

  • Sie testen Ihre Spots an einer Zielgruppe, die sich in einer konkreten Kaufphase befinden anstatt Personen zu befragen, die mehrheitlich sich gerade nicht mit dem Kauf dieser Kategorie befassen.
  • Sie weisen den kurz- und langfristigen Sales-Impact von Kreativtechniken (z.B. Promi, Sprecher, Brand Song oder 100 andere), Emotionale Trigger (Indulgence, Family Love oder 130 andere) und ausgelösten Emotionen (Freude, Überraschung, Trauer, etc.) empirisch nach.
  • Sie erhalten Insights, die die emotionale Wirkung ihrer Spots erfassen, die Wirkung der objektiven Werbeinhalte nachweisen und so die Bedeutung der kreativen Stellschrauben verstehen helfen.

Wie wir vorgehen

  1. Copytest von Werbespots in einer Onlinebefragung. Dabei testen wir eine ganze Bandbreite an Wettbewerbsspots, um vielfältige Varianz an Erfolgshebeln zu erhalten. Die getesteten Spots werden mit einer objektivierten Inhaltsanalyse profiliert und so erfasst, welche Kreativtechniken Einsatz finden.
  2. Kaufintention mit verbesserten Methoden messen; wissenschaftlich überprüft und auf dem neuesten Stand.
  3. Re-kontaktieren der Probanden und ermitteln von Käufen und deren Kontextinformationen
  4. Treiberanalyse (selbstlernend, KI-basiert) um die kausale Bedeutung der kreativen Stellgrößen zu ermitteln.

Ihre Teilnahmekosten hängen in erster Linie von der Erreichbarkeit Ihrer Zielgruppe und der Kaufhäufigkeit ab. Der Teilnahmepreis startet schon ab 5 TEUR je getestetem Werbespot.

Der Zeitplan: Melden Sie ihr Interesse bis 31. Januar 2018. Die finale Vereinbarung wird bis 28. Februar 2018 geschlossen. Die Feldphase findet im März und April statt. Die deskriptive Testergebnisse erhalten Sie im April, die Gesamtergebnisse im Ende Mai.

Kontakt: Dr. Frank Buckler, buckler@success-drivers.com